Schriftsonar Podcast#46 – Frank Haubold, Kim Stanley Robinson, Joe Abercrombie, Octavia E. Butler

Kim Stanley Robinson - 2312Von Klassik zur Space Opera: Was mit Rilke beginnt, wird zu einem Weltraumabenteuer mit Sternenbomben und kosmischen Mächten. Frank W. Haubolds Roman Götterdämmerung: Die Gänse des Kapitols ist ambitionierte deutsche SF mit guten Ideen und vielleicht zu wenig Seiten. [00:00]

Rettet Mutter Erde! Der Roman 2312 von Kim Stanley Robinson ist eine engagierte Geschichte über eine Menschheit im All, die nicht ohne ihre Heimat überleben kann. Eine Liebeserklärung an die Schönheit und Größe der Erde. Dieser grandiose Gegenentwurf zum Eskapismus der klassischen Space Opera gehört ganz sicher zu den wichtigen SF Romanen des anbrechenden Jahrhunderts. [12:00]

Was’n netten Quatsch: Kurzweilige Fantasy braucht keinen intellektuellen Tiefgang, um uns von einem dicken Band in den nächsten zu stürzen. Die Kriegsklingen von Joe Ambercrombie sind schnell, witzig, manchmal klug und auf jeden Fall spannend. Wir chillen bei angenehmer Unterhaltungslektüre. [23:30]

Lerne, den Fremden zu lieben: Die Xenogenesis Trilogie Die Genhändler von Octavia E. Butler ist ein wahres Meisterwerk der SF Literatur. Die Geschichte einer verlorenen Menschheit, die sich nur durch Hinwendung zur Fremdartigkeit retten und entwickeln kann, ist ein bewegendes und erzählerisch brillantes Statement zu den Themen Rassismus und Gender. [34:45]

Download: Schriftsonar 46


Datastream

Frank W. Haubold, Götterdämmerung: Die Gänse des Kapitols (Atlantis 2012 – 241 Seiten)

Kim Stanley Robinson, 2312 (Orbit 2012 – 561 Seiten)

Joe Abercrombie, The First Law Trilogie: Kriegsklingen (Heyne 2007 – 800 Seiten), Feuerklingen (Heyne 2008 – 797 Seiten), Königsklingen (Heyne 2008 – 944 Seiten), Übersetzung: Kirsten Borchardt, Original: The Blade Itself (2006), Before They Are Hanged (2007), Last Argument Of Kings (2008)

Octavie E. Butler, Die Genhändler. Die Xenogenesis Trilogie. Drei Romane in einem Band: Dämmerung/Rituale/Imago (Heyne 1999), Übersetzung: Barbara Heidkamp, Original: Dawn (1987), Adulthood Rites (1988), Imago (1989)

Die Musik zur Sendung
Phonotrash – Elsewhere

8 Meinungen dazu

Laotzu, 28. Dezember 2012, 22:02 Uhr

Na sieh mal, Wunschzettel an den Weihnachtsmann werden ja doch erfüllt.

Wieder eine sehr schöne Sendung. “2312″ habe ich bereits gelesen, und ich stimme euch in allen Punkten zu. Danke für den Hinweis auf Octavia Butler. Den Namen kannte ich zwar, aber ich hatte sie noch nicht auf meiner Leseliste. Bis jetzt…

Ich freue mich schon auf (hoffentlich mehrere!) neue Podcasts im kommenden Jahr!

klox, 29. Dezember 2012, 7:55 Uhr

Genau! Danke für die Podcast, und hoffentlich werden es 2013 wieder ein wenig mehr!

Flo, 7. Januar 2013, 6:25 Uhr

Danke für den Podcast. Sehr interessant und es ist mal wieder etwas dabei, das sich lohnt zu lesen. Weiter so!

XTRMNTR, 8. Januar 2013, 20:34 Uhr

Sehr schöne Ausgabe! Ich muss aber direkt mal fragen von wem der “Soundtrack” stammt? Extrem guter Elektro. Wäre schön da eine Info von euch zu bekommen.

Schneiberg, 8. Januar 2013, 21:04 Uhr

@XTRMNTR : Folge dem Link da oben, der da lautet Musik zur Sendung, vielleicht hilft das was. Nur so ‘ne Anregung ;-)

Kuchenklau, 23. Juni 2013, 16:37 Uhr

An wen muss ich denn einen Wunschzettel schreiben damit mal wieder ne neue Folge kommt? Vermisse die Tips für gute SF und Fantasy!

Laotse, 1. Juli 2013, 22:11 Uhr

Ich kann mich meinem Vorredner/schreiber Kuchenklau nur anschliessen. Wir bekommen hier alle langsam Entzugserscheinungen!
Und Kuchen k(l)auen hilft da auch nur bedingt…

Bernd König, 11. Januar 2014, 20:34 Uhr

Kim Stanley Robinson über Science Fiction, Gesellschaft, Literatur u.a.: http://www.youtube.com/watch?v=H0smGDcZv4k

Meinung zu Schneiberg schreiben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars (Submit Content) erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen hier eingegebenen Daten (Name, E-Mail, Webseite, Kommentar) hier gespeichert werden. Ihre IP-Adresse wird dabei nicht erfasst.