Schriftsonar Podcast#60 – Die Brettspiel Sonderausgabe

sonar60-all

Zur runden Nummer gibt es diesmal eine Sonderausgabe: Eine Sendung nur über Brettspiele mit Bezug zu Science Fiction und ähnlichem. FC Stoffel hat seine Top 10 zusammengestellt und stellt sie mit Unterstützung von Doris Mücke vor.

Hier die besprochenen Spiele mit Links zu BoardGameGeek:

Platz 1: Go (siehe auch Stoffel sein Blog)
Platz 2: Race for the Galaxy
Platz 3: Legendary Encounters (Alien)
Platz 4: Winter der Toten
Platz 5: Pandemie / Pandemie Legacy
Platz 6: King of Tokyo
Platz 7: Inis
Platz 8: Robo Rally
Platz 9: Battlestar Galactica
Platz 10: Twilight Imperium 4th Edition
Erwähnt: X-Wing Miniaturen
Erwähnt: Arkham Horror – Das Kartenspiel

Download: Schriftsonar 60

Musik zur Sendung:
Erich Schall – No. 7

Schriftsonar Podcast#59 – Matt Ruff, Francesco Dimitri, Juli Zeh, Michael Moorcock

sonar59-all

Es ergibt gleich doppelt Sinn, dass Matt Ruff seine Geschichten aus dem Amerika der 50er Jahre unter dem Titel „Lovecraft Country“ zusammenfasst. Zum einen müssen sich die Protagonisten mit einigen seltsamen Dingen aus dem Lovecraft Universum herumschlagen. Zum anderen sehen sie sich mit dem äußerst gruseligem, durchaus lebensgefährlichem und leider alltäglichem Rassismus jener Zeit konfrontiert. Ein geschickter Kniff und gelungener Kommentar zu Trumps Amerika.

Ein Buch über die Möglichkeit des Übersinnlichen. Der Italiener Francesco Dimitri erschafft in seinem Roman „The Book of Hidden Things“ einen ganz eigenen, wenn man so will italienischen, magischen Realismus. Vordergründig die Suche nach einem verschwundenen Freund, im Hintergrund jedoch die Suche nach den vielen Dingen zwischen Himmel und Erde, die sich stets dem kritischen, aufgeklärten Geist zu entziehen scheinen.

„Da. So seid ihr.“
Mit dieser Widmung beginnt „Leere Herzen“ von Juli Zeh und direkt ist klar: Es geht um uns. Um unsere Politikverdrossenheit, unseren pragmatischen Opportunismus, unsere nur noch zynischen Kommentare zum Weltgeschehen, unser Lamentieren ohne zu handeln. Das Ganze messerscharf beobachtet und kühl analytisch erzählt. Wir fühlen uns ertappt.

Solche Bücher würden heute nicht mehr veröffentlicht. Wir reaktivieren die Rubrik „Rettet die Backlist“ und Patric erzählt über Michael Moorcocks „Zeitnomaden“. Drei kurze Bücher über Oswald Bastable, der durch die Zeiten springt und die Weltgeschichte neu erlebt. Ein Panoptikum an Figuren, Handlungen und Epochen. Mäandernd und fordernd.

Download: Schriftsonar 59


Datastream:

Matt Ruff: Lovecraft Country. Übersetzung: Anna Leube, Wolf Heinrich Leube. 432 Seiten. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (14. Mai 2018). ISBN: 9783446258204

Francesco Dimitri: The Book of Hidden Things. 385 Seiten. Titan Books (3. Juli 2018). ISBN: 1785657070

Juli Zeh: Leere Herzen. 352 Seiten. Luchterhand Literaturverlag (13. November 2017). ISBN: 3630875231

Michael Moorcock: Zeitnomaden. (Der Herr der Lüfte / Der Landleviathan / Der Stahlzar). Übersetzung: Sylvia Pukallus. 652 Seiten. Heyne (November 1994). ISBN: 3453050096

Musik zur Sendung:

Erich Schall – Gewichtheben auf Eis

Schlagwörter: , , ,

Schriftsonar Podcast#58 – David Grade, Cory Doctorow, Andreas Brandhorst, Marc-Uwe Kling

sonar58-all

Ein Shadowrun Roman der in der Dortmunder Nordstadt spielt. Kann das gut gehen? Aber sowas von. David Grade weiß wovon er schreibt und hält mit seinem Straßenwissen kein bischen zurück in seinem Debütroman Iwans Weg. Doch neben dem authentischen Lokalkolorit ist es auch eine fein gesponnene Geschichte mit einigen unerwarteten und doch äußerst gelungenen Twists. Keine Nacherzählung eines Shadowrun Rollenspiel Abends, sondern eine eigenständige, starke, gewaltige und wütende Erzählung über dysfunktionale Familienstrukturen in einer Welt ohne Hoffnung.

Mit Walkaway hat Cory Doctorow nun endlich sein Opus Magnum vorgelegt, die Essenz all seiner Artikel und Vorträge der letzten Jahre. Weniger ein Roman als ein dystopisches Manifest, mit einem kleinen Quentchen Hoffnung am Ende. Ein Must Read, für alle, die sich für Kapitalismuskritik, Gemeinwesen, Open Source, alternative Wirtschaftsmodelle, Fablabs und Hackerspace interessieren und tief in den aktuellen Diskurs einsteigen wollen.

Das Schicksal der gesamten Menschheit steht (mal wieder) auf dem Spiel. Diesmal ist es das Erwachen einer Maschinenintelligenz, das Andreas Brandhorst als Gefahr ausgemacht hat. Daher nun also dieser mahnende Thriller, der auf ein möglichst breites Publikum abzielt und dabei den ein oder anderen Kollateralschaden in Kauf nimmt. Ich versuche zu klären, wer diesen Roman lesen kann – und wer lieber nicht.

Das Buch der Stunde, der Woche, des Monats, der Epoche. Viel muss nicht gesagt werden. Qualityland von Marc-Uwe Kling ist zu recht bereits jetzt ein Bestseller. Es ist aber auch ein waschechter Science Fiction Roman, der meisterhaft auf der Klaviatur der Genrekonventionen spielt und dabei alles richtig macht. Absurder Humor, beißende Sozialkritik und eine kluge Analyse der aktuellen Lage. Dieser Roman gehört gelesen und mindestens dreimal verschenkt. Und wo wir schon mal dabei sind: Jetzt wäre die Gelegenheit, endlich mal den Account bei Facebook zu löschen.

Download: Schriftsonar 58


Datastream:

David Grade: Shadowrun. Pegasus Spiele GmbH (1. April 2018). 344 Seiten. ISBN: 3957891728

Cory Doctorow: Walkaway. Übersetzung: Jürgen Langowski. Heyne Verlag (11. Juni 2018). 736 Seiten. ISBN: 3453317939

Andreas Brandhorst: Das Erwachen. Piper Paperback (2. Oktober 2017). 736 Seiten. ISBN: 3492060803

Marc-Uwe Kling: Qualityland. Ullstein Hardcover (22. September 2017). 384 Seiten. ISBN: 3550050151 (dunkle Ausgabe) / 3550050232 (helle Ausgabe)

Musik zur Sendung:

Elektroapparat – Elektroapparat II

Schlagwörter: , , ,

Schriftsonar Podcast#57 – H.G. Wells, Stephen Baxter, Klaus N. Frick

Besprochene Bücher: H.G. Wells: Krieg der Welten. Stephen Baxter: Das Ende der Menschheit. Klaus N. Frick: Das blutende Land.

» weiterlesen

Schriftsonar Podcast#56 – Robert Corvus, Ian McDonald, Jens Lubbadeh, Paul Kane

Besprochene Bücher: Ian McDonald: Luna – Wolfsmond. Robert Corvus: Feuer der Leere. Jens Lubbadeh: Unsterblich. Paul Kane: Sherlock Holmes and the Servants of Hell.

» weiterlesen

Klaus N. Frick beim SF-Stammtisch Stuttgart

Hier mal ein kleiner Veranstaltungshinweis: Klaus N. Frick wird sein Buch “Das blutende Land” beim SF-Stammtisch in Stuttgart vorstellen. Und zwar am Freitag, den 1. Dezember ab 18:30 in der Gaststätte »Der Föhrich« in Stuttgart-Feuerbach. Eintritt ist frei. Weitere Details gibt es hier. Ich habe beim BuCon in Dreieich Klaus N. Frick erlebt und dort […]

» weiterlesen

Schriftsonar Podcast#55 – Kai Meyer, Ian McDonald, Ian M. Banks, Daniel Suarez

Besprochene Bücher: Kai Meyer: Die Krone der Sterne, Ian McDonald: Luna, Ian M. Banks: Surface Detail, Daniel Suarez: Daemon / Dark Net / Kill Decision.

» weiterlesen

Schriftsonar Podcast#54 – Skora / Rößler / Hebben (Hrsg.), Andreas Brandhorst, Robert Corvus, Arno Behrend

Besprochene Bücher: Skora, Rößler, Hebben (Hrsg.): Gamer. Andreas Brandhorst: Das Schiff. Robert Corvus: Grauwacht. Arno Behrend: Schuldig in 16 Fällen.

» weiterlesen

Schriftsonar Podcast#53 – Adrian Tchaikovsky, William Gibson, Kim Stanley Robinson, Neal Stephenson

Besprochene Bücher: Adrian Tchaikovsky: Children Of Time, William Gibson: The Peripheral, Kim Stanley Robinson: Aurora, Neal Stephenson: Seveneves.

» weiterlesen