Weiter bis zur Nummer 50

Der letzte Beitrag von Michael war etwas schnell aus der Hüfte geschossen, denn Schriftsonar ist nicht komplett beendet, auch wenn es nicht mehr so sein wird wie früher.

Update (20.11.2014): Nach der Folge 50 geht es weiter.

Ich (FC Stoffel) möchte gerne noch bis zur Nummer 50 alleine weitermachen, einfach um nicht bei so einer krummen Nummer aufzuhören. Nennt mich Mr. Monk.

Schriftsonar wird ohne Michael nicht mehr das sein was es war. Ich bin traurig, das Michael sich von der Sendung verabschiedet hat, aber als sein Freund kann ich ihn auch verstehen. Denn auch ich habe mich in meinem Leben schweren Herzens von dem ein oder anderen Projekt verabschiedet, um zu neuen Ufern aufzubrechen. Und das oft ohne zu wissen wohin die Reise geht. Und bisher haben sich in meinem Leben diese Entscheidungen, so schwer sie mitunter waren, als richtig erwiesen. Michael weiß was er tut und ich bin überzeugt, daß es für ihn eine richtige Enstcheidung war.

Als Michael mit mir darüber sprach, daß er aufhören möchte, habe auch ich überlegt, Schriftsonar damit hinter mir zu lassen. Ich bin dann aber zu dem Schluß gekommen, daß ich diesen Podcast wirklich gerne auch noch im Seniorenstift produzieren möchte und lasse es jetzt also einfach mal drauf ankommen.

Keine Ahnung, ob ich das alleine hinbekomme. Keine Ahnung, ob das dann überhaupt noch jemand hören will. Keine Ahnung in welcher Frequenz die Sendungen kommen werden. Immerhin muss ich ja jetzt alle Bücher alleine lesen.

Aber es gilt: Bis zur Nummer 50 halte ich durch und dann stimmen wir ab, wie es weitergehen soll.

Update (20.11.2014): Nach der Folge 50 geht es weiter.

Vielleicht kriege ich Michael ja zur Nummer 50 dann nochmal als Gast eingeladen.

Wir hören uns,
FC Stoffel

7 Meinungen dazu

Boris, 14. Januar 2014, 23:35 Uhr

Oh ja, bitte. Wäre klasse, wenn Du weitermachst. Neben “The Incomparable” war der Schriftsonar immer mein Podcast für SF Empfehlungen.

Michael, 9. Februar 2014, 1:39 Uhr

Neben “The Incomparable” gibt es auch noch den “Science Fiction Book Review Podcast” von Luke Burrage.

Kuchenklau, 17. Februar 2014, 20:30 Uhr

Jaja, bitte weitermachen! gerne auch mit Gaststars aus anderen Podcasts oder so ;) Bin ich froh das ich hier noch ne gute Nachricht lesen kann. Dabei wollte ich eigentlich nur mal nach alten Folgen stöbern.

Lars, 8. März 2014, 13:23 Uhr

Juhuu, ich höre die alten Podcasts schon immer in der Wiederholung, aber kann diese schon langsam Auswendig :D .

Jan, 18. März 2014, 22:44 Uhr

Na das ist ja eine Überaschung. Hab durch Zufall nochmal reingeklickt und dann das. Freue ich mich ja mal riesig und bin gespannt wie es weitergeht :)

Uli, 20. Juni 2014, 9:21 Uhr

Das finde ich super von dir, dass du weitermachen willst. Bin erst sehr spät auf eure Aktivität gestoßen. Und es macht mir riesigen Spaß, eure Rezension zu hören. Einiges ist mir noch bekannt aus alter Vergangenheit, bis Ü50. Und ihr macht Vorschläge für viele unbekannte Bücher, die ich mir jetzt so nach und nach gönne. Danke, mach bitte weiter.

Carsten, 20. November 2014, 16:16 Uhr

Das sind mal wirklich gute Nachrichten. Neben den vielen doch leider oft allzu amateurhaften Podcasts stach Schriftsonar immer angehm durch das gerade richtige Maß an Professionalität heraus – und war dabei doch immer sehr persönlich. Und nach jahrelanger Fast-Abstinenz von SF hat mich Eure Sendung, nachdem ich vor ein paar Jahren drauf gestoßen bin, doch wieder auf einige sehr gute Bücher hingewiesen. Dafür Danke! Und auch “Danke”, dass Du weitermachen willst. Es gibt so viel Müll im Netz, dass es schön ist, wenn etwas Gutes überlebt!

Eigene Meinung schreiben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars (Submit Content) erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen hier eingegebenen Daten (Name, E-Mail, Webseite, Kommentar) hier gespeichert werden. Ihre IP-Adresse wird dabei nicht erfasst.