Schriftsonar – Der SciFi Podcast

Ian McDonald - BrasylTäuschung und Wirklichkeit: William Gibson hat sich in der Gegenwart eingerichtet und nimmt uns in »Quellcode« ein weiteres Mal mit auf seine Suche nach der Wahrheit unter dem Zeitgeist. Das Symbol der Suche ist ein rätselhafter Schiffscontainer und die Gegenwart maskiert sich durch Scheinwelten, Werbeagenturen und Regierungsbehörden. Wir sehen Tote auferstehen und reden über Produkt-Placement. [00:00]

Aufhören, wenn es am schönsten ist? - Die Anthologie »Der Moloch« von Helmuth W. Mommers zeigt die Vielfalt und Qualität der deutschsprachigen SF-Kurzgeschichte. Leider endet mit diesem Band die Reihe der Mommer’schen Visionen. Wir wagen Würdigung und Abgesang und werfen einen genaueren Blick auf »Die Tänzerin« von Frank Haubold. [12:30]

It is not safe to be one thing for too long: Mit dem meisterhaften Roman »Brasyl« unterstreicht Ian McDonald seinen Rang als einer der besten zeitgenössischen Autoren. Packend geschrieben und atmosphärisch dicht entwirft er das Gestern, Heute und Morgen der brasilianischen Riesenmetropole Sao Paulo. Die Welt als ein Kaleidoskop aus Universen, Schicksalen und Zeitebenen. [22:50]

Und der Himmel schweigt: In »Axis« führt Robert Charles Wilson seine Geschichte aus »Spin« weiter. 30 Jahre später tummeln sich Supermenschen, Aussteiger und Genpolizisten im Outback eines fremden Planeten. Erste Annäherungen an die hypothetischen Götter. Wir schauen in den Himmel und warten auf das Feuerwerk, das leider nicht kommt. [33:30]

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Download: Schriftsonar 34

passend zur Sendung:
In der Kurzgeschichte »Modus Dei« – enthalten in der Anthologie »Der Moloch« – beschreibt Thorster Küper ein Augmented Reality Spiel, das ein wenig ausser Kontrolle gerät. Ich erwähnte in der Sendung, dass solch ein Computerspiel tatsächlich entwickelt wurde, und zwar vom Fraunhofer Institut für angewandte Informationstechnik FIT. Das Spiel heisst Epidemic Menace und hier ist die Mikrosite zum Spiel. Auch die 3Sat-Sendung Nano hat ein paar Informationen dazu.

Datastream
William Gibson, Quellcode (Klett-Cotta 2008 – 450 Seiten), Übersetzung: Stefanie Schaeffler, Originaltitel: Spook Country (2008)

Helmuth W. Mommers (Hg.), Der Moloch – Visionen 4 (Shayol 2007 – 352 Seiten)

Ian McDonald, Brasyl (Gollancz 2007 – 416 Seiten)

Robert Charles Wilson, Axis (Heyne 2008 – 396 Seiten), Übersetzung: Karsten Singelmann, Originaltitel: Axis (2007)

Musik zur Sendung:
Zengineers – The Return of Intelligence: Hikari – [iD.045] – www.ideology.de

Lucius ShepardStill no future: Aus den Diskussionsrunden der 80er wird die Midlifecrisis der Gegenwart. Dietmar Dath hat mit »Dirac« ein Buch darüber geschrieben. Wir fragen uns, ob das nötig war und suchen die Geschichte, die übrig bleibt.

Urbane Erzählungen: In der Anthologie »Moloch« versammelt Peter Crowther vier Novellen zum Thema Stadt: Düstere, surreale Varianten des Stadtlebens. Michael Moorcock schert das wenig. Er schickt Jerry Cornelius ins Rennen. Sehr zu unserem Vergnügen. Auch mit dabei: China Mieville und Paul di Filippo.

Wenn Gebete in Erfüllung gehen: Wardlin Stuart, der Held des Romans »Ein Handbuch amerikanischer Gebete« stiftet eine Religion der reinen Wunscherfüllung ohne Gott und Bekenntnisse. Lucius Shepard zeichnet das Portrait einer amerikanischen Gesellschaft im Glaubenskampf zwischen Fernsehpredigern und Marketingstrategen.

Neue Visionen: In »Plasmasymphonie«, der dritten Ausgabe seiner Anthologie-Reihe, präsentiert Helmuth W. Mommers einmal mehr deutsche Kurzgeschichten. Wir freuen uns über die Qualität der Geschichten und besuchen eine außerirdische Krabbelgruppe.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Download: Schriftsonar 27

Datastream
Dietmar Dath, Dirac (Suhrkamp 2006 – 380 S.) ISBN: 3-518-41863-7

Peter Crowther (Hrsg.), Moloch (Bastei Lübbe 2005 – 431 S.) Übersetzungen: Ralph Sander, Eva Bauche-Eppers, Michael Kubiak, Winfried Czech ISBN: 3-404-23280-1 Originaltitel: Cities (2003)

Lucius Shepard, Ein Handbuch amerikanischer Gebete (Edition Phantasia 2006 – 301 S.) Übersetzung: Joachim Körber ISBN: 3-937897-19-4

Helmuth W. Mommers (Hrsg.), Plasmasymphonie (Shayol 2006 – 254 S.) ISBN: 3-926126-66-3

Musik zur Sendung: Fragments – Various Artists, erschienen bei www.fragmentmusic.ne (frag009)

Stadt der Heiligen & VerrücktenVorbeiwerfen um zu treffen: Wolfgang Jeschke spielt das “Cusanus Spiel” und führt die Leser in ein Europa der Ökokatastrophen und Neofaschisten. Das deutsche SF-Urgestein ist mal wieder auf dem Weg in die Vergangenheit und betreibt mit seiner Hauptperson Selbsterkenntnis in der Kunstausstellung.

Alle Wege führen nach Ambra: An der Biegung des Mott-Fluss liegt die bizarre Schöpfung des amerikanischen Autors Jeff VanderMeer, die “Stadt der Heiligen & Verrückten”. Auf Besuch bei Pilzbewohnern, Piratenkapitänen, Historikern und Künstlern in der düsteren und verspielten Metropole der Fantasie. Als Bonus Track die seltsame Musik von Robert Devereux.

Das Leben als Gecko: Richard Morgans Lieblingsheld Takeshi Kovacs hängt an der Wand. Auch in “Heiliger Zorn” entfesselt Morgan wieder ein spannendes Abenteuer auf der Reise von Körper zu Körper. Wir genießen anspruchsvolle Popcorn Literatur und grenzen sie zum Bildungsbürgertum ab.

Superoberaffentittengeil: In seiner zweiten Vision versammelt Helmuth Mommers wieder neue und alte Bekannte der deutschen Phantastik. Wir blättern durch “Die Legende von Eden” und besuchen eine äußerst ungewöhnliche Spielshow.

Download: Schriftsonar 22 – Teil 1 / Schriftsonar 22 – Teil 2

Musik zur Sendung: Robert Devereux – »Fungicide« – Eine akustische Hommage an die Stadt der Heiligen & Verrückten, mit Stücken wie »Albumuth Boulevard« oder »Dradin, In Love«. / Das blaue Monster

Copyright © 2017 by: Schriftsonar – Der SciFi Podcast • Design based on a Theme by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz (Wordpress Theme): Creative Commons BY-NC-SA.