Schriftsonar – Der SciFi Podcast

Die Genrebezeichnung Science Fiction hat ausgedient. Es macht keinen Sinn mehr, von einer Mainstream-Literatur zu reden, der eine Anzahl verschiedener Genres gegenübersteht. Dies ist eine der wesentlichen Aussagen von Neal Stephensons Vortrag »Science Fiction as a Literary Genre«.

Wenn Neal Stephenson von SF spricht, dann meint er Speculative Fiction und unter diesem Begriff fasst er alles zusammen, was der mundanen Literatur gegenüber steht. »Weltlich« oder »alltäglich« gegenüber spekulativ.

Ausgehend von dieser – wie ich finde – sehr treffenden und zeitgemäßen Unterteilung skizziert Stephenson das Phänomen einer zweigeteilten Kultur, bei der die Spekulative Fiktion zurzeit bei weitem die Bedeutendere ist. Ein sehr anregender und phasenweise auch äußerst amüsanter Vortrag:

Interessant ist dieser Vortrag für mich auch deshalb, da ich mit meiner Aussage, dass Science Fiction als eigenständiges Genre an seinem Ende angelangt ist, in den Ausführungen von Neal Stephenson Bestätigung und Erläuterung finde.

Link: Neal Stephenson: Science Fiction as a Literary Genre / Gresham College

Copyright © 2017 by: Schriftsonar – Der SciFi Podcast • Design based on a Theme by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz (Wordpress Theme): Creative Commons BY-NC-SA.