Schriftsonar – Der SciFi Podcast

Dienstagswelt




Wie klingt die Erde, wenn sie zerstört? Der New Yorker Klangkünstler Micah Frank macht die Schwingungen des gewaltigen japanischen Bebens hörbar.

Aus einem sanften Rauschen erhebt sich ein pulsierender Klangteppich bis zu einem dissonanten Kreischen. Es ist nur eine Klangkonstruktion und doch scheint es uns, als höre man in das Herz der Katastrophe. Unheimlich.

Earthquakes off the east coast of Honshu, Japan – Friday March 11, 2011 by Micah Frank

(Die überflüssigen Kommentare lassen sich durch einen Klick auf die Sprechblase ausblenden.)

Das Erdbeben von Japan ist für uns vor allem eine Bilderflut voller Schock, Anteilnahme und einer verstörend düsteren Sensation. Das ZDF kam für einen kurzen Moment auf die geschmacklose Idee, die bewegendsten Bilder mit einem gefühlig depressiven Soundtrack zu untermalen, eine Art tönende Wochenschau des Leids.

Doch wenn es überhaupt einen angemessenen Soundtrack geben kann, der das Leid der Opfer nicht verhöhnt, dann nur durch die Natur selbst. Micah Frank spürt seit 2009 mit seinen tektonischen Installationen Schwingungsmustern nach, die durch Erdbeben rund um die Welt entstehen, und transformiert sie in Klang.




Was viele Musik (und SF-)Fans nicht wissen: Jimi Hendrix war ein großer Verehrer der Science Fiction Literatur. In seiner Zeit in England hatte er einen Koffer voller Bücher bei sich, ausschließlich Science Fiction Romane. Dies ist nun nachzulesen in der neuen Biografie Becoming Jimi Hendrix, die gerade erschienen ist.

Philip José Farmer - Night Of LightSF war für Hendrix eine wichtige Inspirationsquelle, Science Fiction Themen und Versatzstücke tauchen immer wieder in seinen Songs auf. So schreiben die Autoren der Biografie, dass der Roman Night Of Light von Philip José Farmer einen besonders großen Einfluss auf Hendrix ausübte. Das Buch inspirierte ihn zu einem seiner berühmtesten Stücke: Purple Haze.

Ursprünglich hatte Jimi Hendrix zu diesem Stück einen Songtext von mehreren Seiten verfasst. Eine Erzählung epischer Breite über den Krieg um den Planeten Neptun. Ich weiß ja nicht, ob man diesen Text heute irgendwo lesen kann, aber ich wäre sehr gespannt auf diese Lektüre. Im heute bekannten Songtext jedenfalls ist nicht mehr viel geblieben vom Sternenkampf.

Purple haze all in my brain
Lately things just don’t seem the same
Actin’ funny, but I don’t know why
‘Scuse me while I kiss the sky

Es gibt auch umgekehrt Beziehungen von der SF zu Jimi Hendrix. So setzte der amerikanische Science Fiction Autor Lewis Shiner dem grandiosen Musiker Hendrix in dem Roman Schattenklänge eine kleines aber feines Denkmal. Nachzuhören im Schriftsonar Podcast #37.

( Quelle via: Galleycat )


Young writer, eat your heart out. Die Garde der jungen SF-Autoren kann verzweifeln. Wozu der Ehrgeiz, die Mühe und das ganze Haargel? Da kommt ein 90jähriger Opa und legt sie alle flach.

Wenn einem solche Fan-Ovationen zuteil werden wie das Video von Rachel Bloom, sind einem der Neid – oder zumindest die Irritationen – der Kollegen sicher.

Die Story hinter dem Video gibt es hier bei WIRED.


Symphony of Science ist ein tolles kleines Projekt von John Boswell: Wissenschaft und Philosophie in musikalischer Form.

Im ersten Moment klingelt ganz kurz der Albernheits-Alarm, aber er verstummt schnell. Zum einen ist Albernheit die reinste Form emotionaler Weisheit, zum andern sind die Stücke einfach großartig! Ambientsounds feat. Physics Law and Awe – mit Stephen Hawking, Carl Sagan und anderen.

Mein Lieblingstrack ist “We Are All Connected”, vor allem weil er dem großartigen Richard P. Feynman mit seinen Bongos ein kleines Video-Denkmal setzt. Richard Feynman wird heute leider oft als Marketingfraggle der Nanotechnologie verheizt, weil er einmal einen in dieser Richtung wegweisenden Vortrag gehalten hat.

Doch Richard P. Feynman war einer der größten Wissenschaftler des letzten Jahrhunderts, und der dabei kreativste, menschlichste und klügste von ihnen.

Ich bin ein großer Verehrer von Feynman. Ihm hätte das Projekt und dieses Video sehr gefallen!

Link: Symphony of Science

(Danke Lao Tzu für den Hinweis!)

Copyright © 2017 by: Schriftsonar – Der SciFi Podcast • Design based on a Theme by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz (Wordpress Theme): Creative Commons BY-NC-SA.