Schriftsonar – Der SciFi Podcast

vernorvinge2.jpgDas Ganze ist klüger als die Summe seiner Teile: Vernor Vinges faszinierender Roman »Ein Feuer auf der Tiefe« erstreckt sich von den gedankenleeren Tiefen bis zur Transzendenz und erzählt von bösen Göttern und schlauen Rudelwesen. Ein Buch mit guten Ideen und einer spannenden Handlung. [00:00]

In den Wunden unseres Lebens: Die Geschichtensammlung »Der adressierte Junge« von Boris Koch führt uns in eine surreale Welt voller dunkler Gedanken über Schmerz und Trauer. Wir sprechen über phantastischen Horror ohne billige Schockeffekte. [15:00]

Die Welt ist ein Zufall: Ein Sektenmitglied, ein Plattenverkäufer, kriminelle Börsenmakler, Kunstfälscher aus Petersburg, eine Frau zu Zeiten der chinesischen Kulturrevolution, ein körperloser Geist, eine Quantenphysikerin und ein Radio-DJ am Rande des Weltuntergangs – in David Mitchells erzählerisch starkem Roman »Chaos« kreisen und kollidieren sie im großen Teilchenzoo unserer Wirklichkeit. [24:30]

Das Fremde ist wirklich: Mike John Harrison is back und führt uns tiefer als zuvor in seine schöne und atmosphärisch dichte Welt. In seinem neuen Roman »Nova« berichtet er ein weiteres Mal vom skurrilen Leben am Strand und beweist seinen Rang als einer der besten Erzähler des Genres. Wir genießen einen Spätsommertag im Café am Ende des Kontinents. [35:30]

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Download: Schriftsonar 30

Datastream
Vernor Vinge, Ein Feuer auf der Tiefe (Heyne 2007 – 637 Seiten) Übersetzung: Eric Simon ISBN: 978-3-453-52285-5 Originaltitel: A Fire Upon The Deep (1992)

Boris Koch, Der adressierte Junge (Eloy Edictions 2005 – 104 Seiten) ISBN: 3-938411-01-5

David Mitchell, Chaos (Rowohlt Tb. 2006 – 590 Seiten) Übersetzung: Volker Oldenburg ISBN: 3-499-24120-X Originaltitel: Ghostwritten (1999)

M. John Harrison, Nova (Heyne 2007 – 347 Seiten) Übersetzung: P.H. Linckens ISBN: 3-453-52291-5 Originaltitel: Nova Swing (2006)

Musik zur Sendung: Carlo – Super Sonic Girls cannot dance – [NV009] – www.neovinyl.org

SpinSag mir, wie viel Sterne stehen: In seinem Roman »Spin« versteckt Robert Charles Wilson die Sterne und kombiniert Familiengeschichte, Hard SF und Thriller zu einer lesenswerten Mischung. Kurz nach Aufzeichnung der Sendung wurde dieser Roman von den Besuchern der 64. World Science Fiction Convention mit dem Hugo-Award als bester Roman des Jahres prämiert.

Alle auf einen: In M. John Harrisons Frühwerk »Die Centauri-Maschine« jagen galaktische Machtblöcke und bizarre Sekten den Lonesome Captain John Truck. Eine sprachgewaltige Space Opera nicht ohne Kitsch. Dennoch war der Roman aus dem Jahre 1975 seiner Zeit weit voraus.

Bring in the Klons: Immer häufiger finden SF Motive Eingang in das literarische Establishment. Margaret Atwood, Michel Houellebecq und nun auch Kazuo Ishiguro. Sein Roman »Alles, was wir geben mussten« sorgte für Aufsehen im Mainstream. Wir fragen uns: Was ist dran am Klon-Hype? Bietet uns Ishiguro Hanni und Nanni im Klonskostüm oder doch große Literatur?

Schon wieder ein Erstkontakt: Ein paar kurze Worte zu Nancy Kress’ neuem Roman »Kontakt« und eine halbe Leseempfehlung.

Rewind and Play: Die Hauptperson in Ken Grimwoods Roman »Replay« erlebt sein Leben immer wieder. Führt Unsterblichkeit in der Wiederholungsschleife zur Weisheit oder bleibt es bei Sex, Geld und Macht?

Download: Schriftsonar 24 – Teil 1 / Schriftsonar 24 – Teil 2

Musik zur Sendung: Holger Flinsch – The Watcher And The Tower EP, erschienen bei www.thinner.cc (thn053) / Conquest – Metastaz EP, erscheinen bei http://parisdubactivitys.free.fr

Copyright © 2017 by: Schriftsonar – Der SciFi Podcast • Design based on a Theme by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz (Wordpress Theme): Creative Commons BY-NC-SA.